Feste feiern im Bürgerbahnhof

 

 

Sie möchten Ihr Fest in tollem Ambiente feiern?


Anfragen über Kontaktformular 
oder
Mo.-Do. 8:00-15:00 Uhr und
Freitag 08:00-13:00 Uhr 
unter
Tel. 07269-911 130

Ausserhalb dieser Zeiten hinterlassen Sie bitte ihren Namen und ihre Telefonnummer.
Wir rufen Sie gerne zurück.
Vielen Dank.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

 

 Personelle Veränderungen im Bürgerbahnhof.

 Bei der jüngsten Generalversammlung der Genossenschaft Sulzfelder Bürgerbahnhof gab es personelle Veränderungen. Wie bereits berichtet sind die Vorstände Werner Eigenmann, Gerold Kraus und Christoph Zehender sowie der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Jürgen Langguth im Rahmen der Sitzung ordentlich ausgeschieden.

v.l. Hans-Jürgen Langguth, Christoph Zehendr, Gerold Kraus, Werner Eigenmann


 Die Aufsichtsräte Karin Fichtner und Sarina Pfründer dankten im Namen aller anwesenden Mitglieder den Vorständen bzw. dem Aufsichtsratsvorsitzenden für ihre Arbeit. Vor sechs Jahren befand sich der Bahnhof in einem desolaten und ungenutzten Zustand. Dank der Idee von Gerold Kraus und Christoph Zehender wurde ein herausragendes Bürgerprojekt initiiert. Unter Mithilfe von vielen Ehrenamtlichen entstand in über 2 Jahren Bauzeit ein schönes Gebäude, das von allen Bürgern genutzt werden kann und mit der Vinothek auch ein Schaufenster des Sulzfelder Weins bietet. Herr Zehender zeichnete sich für die Bauleitung verantwortlich und koordinierte das Team von rund 40 Helfern. Herr Kraus war als Vorstand und Hauswart für den Betrieb und die Veranstaltungen zuständig und trug wesentlich zur Belebung des Gebäudes bei. Wie der Bruder-Bahnhof in Leutkirch hat sich Sulzfeld für eine Genossenschaft entschieden. Ohne die Kenntnisse von Bankvorstand Werner Eigenmann als Experte im Genossenschaftsrecht wäre die Neugründung einer Genossenschaft nur schwer möglich gewesen. Werner Eigenmann zeichnete sich als Vorstand in der Bürgerbahnhof-Genossenschaft für die Finanzen verantwortlich. Mit seinen Erfahrungen als Steuerberater tat Hans-Jürgen Langguth in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender dem Bürgerbahnhof gut. Er, wie auch die drei Vorstände, boten dem neuen, nun zu wählenden Team an, ihre Erfahrungen weiterhin einzubringen. Mit lang anhaltendem Applaus und einem Präsent bedankten sich die Mitglieder bei Werner Eigenmann, Gerold Kraus, Christoph Zehender und Hans-Jürgen Langguth für ihre ehrenamtliche Arbeit, ihren Einsatz im Bürgerbahnhof, die vielen Sitzungs- und Arbeitsstunden für den Aufbau und den Betrieb des Bürgerprojekts!

 

 

 

 

v.l.Wolfgang Mayer, Dietmar Finck, Wolfgang Teutsch, Sarina Pfründer, Michael Rothmaier, Karin Fichtner, Heiner Schühle, Karlheinz Sager.


 Bei einer Sitzung des Aufsichtsrats wurden nun Wolfgang Palesch, Wolfgang Teutsch und Michael Rothmaier als neues Vorstandsteam gewählt. Nach der nächsten Mitgliederversammlung ist eine Erhöhung auf 4 Vorstände geplant. Zum Aufsichtsratsvorsitzenden wurde einstimmig Wolfgang Mayer gewählt. Er war schon seit der Gründung der Genossenschaft Mitglied im Aufsichtsrat und hat in dieser Funktion die Entwicklung des Bahnhofs begleitet. Neuer Hauswart ist Karlheinz Sager. Er ist auch für die Übergabe der Räume bei Veranstaltungen verantwortlich.

Nutzen Sie die Räume im Bürgerbahnhof!

 Im Erdgeschoss werden die Räume für Feste, Sitzungen, Weinproben, Kochkurse, Seminare, Weihnachtsfeiern, Hochzeiten, Konfirmationen, Taufen oder Geburtstage nachgefragt. Durchschnittlich findet eine Veranstaltung pro Woche statt, wobei die Schwerpunkte im Winterhalbjahr liegen. Es ist zu begrüßen, wenn die ansprechenden Räume durch Gäste oder Mitglieder noch mehr genutzt werden. Anfragen können u.a. schriftlich gestellt werden. Auf der Homepage www.bürgerbahnhof-sulzfeld.de gibt es ganz neu einen Terminkalender, der freie Termine anzeigt. Unter der Rubrik „Home“ sind auch die Reservierungsanfragen möglich. Telefonische Anfragen unter 07269/911130.

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 


Der Bürgerbahnhof Sulzfeld ist ein Leuchtturm für Bürgerengagement.

Erster Preis - Höchste  Auszeichnung.

 

 

 

 

Preisverleihung im Schloß in Stuttgart am 24.10.13















 

060057